Die Stecker, Kabel und Adapter


Es gibt unzählige Varianten. Wir werden uns auf die für die
Messtechnik wichtigsten beschränken.

Stecker



          N-Stecker        BNC          SMA          BNCTOB     

     N-Stecker                 BNC                   SMA            Koax to Bananen
      
            
Es gibt noch für den Funkamateur einen weitverbreiteten Stecker
      den sogennten UHF oder richtigerweise den  PL-259 Stecker.
       Für Messtechnik eher ungeeignet. UHF steht manchmal auch für

      Ungeeignet für HochFequenz.
                                      UHF
          Dieser Bananenstecker mit Schraubverschluss gehört definitv
           nicht in ein Labor.



Zu jedem guten Stecker gehört auch ein entsprechndes Kabel. Im Labor sind die Dämpfungen nicht problematisch weil nur kurze (max. 1m) Kabel eingesetzt werden. Matschentscheidend ist eine qualitativ hochwertige Verbindung Stecker-Kabel.

Trotzdem ein Test, einer von vielen Möglichkeiten, Verluste zu quantifizieren.

Bedingungen:

500mW Sender auf ~1GHz  ~  27dBm. Ich habe keine Möglichkeit die 500mW zu überprüfen.
d.h. Alle Messungen sind relativ zu einer imaginären Null-Linie
Rotary Attenuator -40dB  (Eine weitere Anwendung).
Imaginäre Null-Linie -13dBm

Referenz-Konfiguration
Bemerkung:
Immer gleiche Impedanzen nehmen. Nie 50 Ohm und 75 Ohm Kabel mischen.
Den Unterschied sieht man bei BNC sehr gut

Links 50 Ohm - Rechts 75 Ohm

Gute Kabel und Stecker lohnen sich.

Trace A = Referenz
Trace B = 50cm BNC Kabel  (Besser als Referenz!)
Trace C = 1m BNC Kabel (China import, eigntlich untauglich)
Ausser Konkurrenz: Trace D = Koppelung mit UHF Stecker

Für so kurze Kabel doch erstaunliche Unterschiede.

                      SMA                 
 
Im folgenden Video werde ich einige problematische Verbindungen demonstrieren.

VIDEO Neu

       Click in die Grafiken zeigt das Original